CountryHome – Karl Hofmann

2019 ©Silvia Steinleitner

Name:
Karl (der Fotograf in dieser Runde)

Baujahr:
1956

(Country)- Music- Liebhaberin seit:
ca. 40 Jahren oder auch mehr 😉

Das mag ich besonders:
trad. Country, Modern Country, Bluegrass und Rock ’n’ Roll

Das mag ich gar nicht:
Irish Folk, Metal, Hip-Hop

Favourite- SĂ€nger:
Alan Jackson

Favourite- SĂ€ngerin:
Loretta Lynn –  besonders ‘Coal Miners Daughter’,
auch der Film ‘Nashville Lady’ hat mich besonders beeindruckt

Favourite- Band/ Duo:
Alabama und Music Road Pilots

Das Beste Konzert war fĂŒr mich bisher:
2017 war ich auf dem Trucker Festival in Geiselwind. Dort habe ich die letzte Gruppe fĂŒr den Samstagabend gehört. Zuerst wollte ich gar nicht bleiben, da ich noch ein paar KM vor mir hatte und es schon sehr spĂ€t war. Aber dann entschied ich mich doch zu bleiben. Und was ich da hörte war das Beste!. Ich hatte GĂ€nsehaut von Anfang bis zum Ende. Music Road Pilots lieferten eine Show vom Feinsten ab. Seit diesen Tag war mir klar
die sind fĂŒr mich die Besten in Europa. Auch hatten sie danach ein Foto von mir als Profilbild auf Facebook benutzt. Inzwischen sind wir gute Freunde 🙂

Must have wenn ich zu Konzerten gehe:
SelbstverstĂ€ndlich muss bei mir immer die Kamera dabei sein
 sonst fĂŒhle ich mich irgendwie Nackt 🙂  einen Moment zu verpassen
 das Nervt mich 🙂

Aber auch mit guten Freunden unterwegs zu sein ist einfach gut
 und da treffe ich sehr viele.

Story about me:
Alles fing an, als ich in den 70er Jahren bei einem Freund, der bei der US Army in Bindlach stationiert war, zu Besuch war. Er legte Schallplatten mit Countrymusik auf. Unter anderem auch von Alabama. Da ist der Funke bei mir ĂŒbergesprungen und ich war infiziert mit Countrymusik.

Im weiteren Verlauf eignete ich mir selbst viele Schallplatten und Musikkassetten an. Ich ging auf einige Feste, die leider sehr rar in Oberfranken waren. Und als Trucker hörte ich pausenlos Countrymusik.
1996 grĂŒndeten wir den Country Club „Country & Westernfreunde Michelau“, den ich 12 Jahre als Vorstand fĂŒhrte. Im GrĂŒndungsjahr spielte die damals legendĂ€re Band „Rapid Transit“ ihr Abschiedskonzert bei uns. Wir veranstalteten regelmĂ€ĂŸig ein jĂ€hrliches Countryfest mit den „Country Stars“ aus dem NĂŒrnberger Raum.

Ende 2007 zog es mich dann nach Mittelfranken und ich legte eine 3-jÀhrige Country Pause ein. Aber wie es so ist, wenn man Countrymusik infiziert ist, hielt ich es nicht lange aus und nÀherte mich der MittelfrÀnkischen Countryszene an, die mich sehr herzlich aufnahm. Ich beschloss nicht mehr nur zuzuhören, sondern auch mal zu Tanzen. Also lernte ich Line Dance, was ich bis heute nicht mehr missen möchte.

Dazu kam dann 2014 meine Leidenschaft zu fotografieren. Ich fotografierte Kleinevents in der Clubszene im Großraum NĂŒrnberg. Mal  gut und mal weniger gut 😉

Inzwischen bin ich auf sehr vielen Großevents in ganz Deutschland und Österreich unterwegs aber die Kleinevents vernachlĂ€ssige ich auch nicht, denn die haben mir das alles ermöglicht.

Ich möchte hier mal Danke sagen an alle denen meine Fotos gefallen. Manche bezeichnen mich als Herumtreiber 🙂 das mag schon sein…