Truck Stop – Tourauftakt in Lübeck

Am Donnerstag, den 25.11.2021, stand ein ganz besonderes Highlight in meinem Kalender, eines worauf ich mich schon seit Wochen freute. Nämlich die diesjährige Weihnachts-Tour von Truck Stop in der Stadt des Marzipans und den Altstadtgassen Lübeck.

Der schöne Festsaal im Kolosseum war bereits vorweihnachtlich geschmückt als ich dort eintraf. Sogar ein Weihnachtsbaum stand in der Ecke.
Als die sechs Cowboys der Nation pünktlich um 20:00 Uhr die Bühne betraten war der Saal bereits bis auf dem letzten Platz gefüllt. Ein kurzes Moin Moin in Richtung Publikum und dann ging es auch schon los.

‘Ich möcht so gern Dave Dudley’ hören’ gleich zur Eröffnung des Abends. Im ersten Teil präsentierten sie neue und alte Truck Stop Klassiker aber auch eigene Weihnachtslieder im akustischen Gewand, dabei saßen sie genau auf Augenhöhe des Publikums im Halbkreis auf der Bühne. Eine sympathische Band zum anfassen.
Von ‘Hilly Billy Country Lilly’ über ‘Großstadtrevier’ bis hin zu ‘Erwin der dicke Schneemann’ all diese Hits gab es in Akustischen Versionen zu hören, mal war die Geige von Tim im Vordergrund und mal das Dobro von Knut zu hören. Immer hervorragend gespielt.

Danach folgte eine kurze Umbaupause in der das kleine Schlagzeug von Teddy gegen ein großes ausgetauscht wurde. Kurze Zeit später betrat die Cowboys von Truck Stop wieder gut gelaunt die Bühne. Was nun folgte war ein Hit-Feuerwerk par excellence. ‘Der wilde wilde Westen’, ‘Take it easy, Altes Haus’, ‘Ein Tag wie ein Freund’. Man konnte ihnen ihre große Spielfreude ganz deutlich anmerken. Natürlich durfte auch ihre neueste Single ‘Wie ein schöner Country Song’ heute Abend nicht fehlen. Ihre zahlreichen Fans dankten es ihnen mit viel Applaus und standing ovations.
Nach insgesamt 2,5 Stunden Country Music vom feinsten verabschiedeten sich Truck Stop mit einen Weihnachts-Klassiker vom Publikum. Es war ein tolles Konzert.