Umjubeltes Konzert von Vonda Shepard in Aschaffenburg

Vonda Shepard, die Singer/ Songwriterin spielte am 11.Dezember 2018 im Colos-Saal im unterfränkischen Aschaffenburg den vorletzten Auftritt der diesjährigen Deutschland-Tour … einen von gesamt Zehn.

Als Support wählte die Amerikanerin den deutschen Songwriter Batomae, der u.a. als Schreiber für Wincent Weiss tätig ist aber vor allem als Solo-Künstler und der Konzertlesung „Musik trifft Roman“ mit seiner Besten Freundin „Das Mädchen aus der ersten Reihe“.

An diesem Abend spielte Batomae, begleitet von seinem Bruder & Gitarristen Flo, vier Songs aus seinen bisher erschienen EP’s, u.a. „Träume 2.1“ und „In Gedanken“. Ein Song gefühlvoller und ehrlicher als der andere, allen voran sein zu Tränen rührender Hit „Unvergleichlich“, den er für seine Beste Freundin Jana schrieb.
Besser hätte ein Songwriter-Abend wie dieser nicht eröffnet werden können.

Nach einer kleinen Umbaupause betrat Vonda Shepard die Bühne, setzte sich ans Piano und begann ihr Konzert mit „From the Sun“, einem Song aus dem gleichnamigen Album aus dem Jahre 2008.

Vonda Shepard machte sich nicht nur als Singer/ Songwriterin einen Namen, sie bewies auch schauspielerische Fähigkeiten in der US-Serie „Ally McBeal“. Sie schrieb den Soundtrack für die Serie und hatte mehrere Gastauftritte.
Mit jedem Song, den Vonda aus der Serie auf dem Piano anstimmte, jubelte das Publikum einmal mehr.
„The Wildest Times Of The World“, „Walk Away Renee“ und „This Is Crazy Now“ sind nur einige Songs, die sie in Aschaffenburg live spielte.

Natürlich konnte man auch in den Genuss kommen, Songs aus ihren mehr als zehn erschienenen Alben zu hören. Songs aus dem aktuellen Album „Rookie“, welches auch als Vinyl erschien – da sie ja modern ist (wie sie selbst sagt) – wie „Walk on the Water“ und „Downtown, Dirtytown“ spielte sie grandios live am Piano.

Doch auch die Band von Vonda Shepard sollte nicht unerwähnt bleiben.
Am Bass wurde sie von Jim Hanson begleitet, der schon mit Johnny Cash und Bruce Springsteen spielte.
Gitarrist James Ralston spielte 22 Jahre in der Band von Tina Turner – von ihm spielten sie dann auch „Proud Mary“. Erstklassige Interpretation!
Drummer Christopher Hafer kommt aus Deutschland und begleitete Vonda an den Drums.

Nach knapp zwei Stunden betraten dann Batomae und Flo noch einmal die Bühne um gemeinsam mit Vonda und der Band DEN Hit aus der TV-Serie zu singen: „Searchin‘ my soul“, dem Titelsong der Erfolgsserie.

Anschließend gab die Songwriterin noch ein paar Zugaben, zeigte, dass sie nicht nur am Piano das Publikum unterhalten kann, sondern auch richtig abrocken kann und stand den Fans anschließend noch für Fotos und Autogramme zur Verfügung.

Für uns war es ein wunderbarer musikalischer Dienstagabend und wir freuen uns schon, wenn Vonda zurück nach Deutschland kommt.

Batomae geht im nächsten Jahr auch auf Solo-Tour. Auch hierauf freuen wir uns sehr und sind selbstverständlich dabei. Näheres hierzu in Kürze im Interview, welches wir an diesem Abend mit dem sympathischen Songschreiber geführt haben.