„Standard Crow Behavior“ im Kleinkunstcafe „Lebemann“ in Eisenach am 23.02.2019

Krähen sind ja sehr intelligente Tiere. Das ist aber auch schon das Einzige was Steve Voltz, Judith Beckedorf und Filip Sommer von „Standard Crow Behavior“ mit dem „Standardverhalten von Krähen“, wie der Bandname übersetzt heißt, gemeinsam haben.

Die 3 jungen Leute, die seit erst einem Jahr gemeinsam Musik machen, gastierten am Samstag den 23.02.2019 im Kleinkunstcafe „Lebemann“ in Eisenach. Ich selbst war auch das erste Mal in dieser urgemütlichen Location und werde in Zukunft sicher noch öfter dort zu Gast sein.

Die Musik der Drei ist lupenreiner Bluegrass mit leichten Americana- & Folk-Anklängen. Ihre Songs stammen bis auf wenige Covers fast alle aus eigener Feder und fünf davon finden sich auch auf ihrer aktuellen EP „How to build a Nest“.

Während des Konzertes wechseln die Musiker immer mal ihre Plätze, wobei immer derjenige, welcher den Titel geschrieben hat, in der Mitte steht und die Leadstimme singt.

Filip spielt die Fiddle, Judith wechselt zwischen Gitarre, Mandoline und Banjo und Steve betätigt sich an der Gitarre. Insbesondere wenn Judith singt fühlt man sich bei ihrer wunderbaren Stimme unwillkürlich an Allison Krauss erinnert. Aber auch die Stimme des aus dem Bundesstaat New York stammenden Steve beeindruckt. Dazu kommt das auf den Punkt genaue Zusammenspiel der Instrumente. Einfach ein Ohrenschmaus ohnegleichen.

Leider war auch dieser Abend viel zu schnell vorbei, aber ohne Zugaben kamen die beiden Jungs und das Mädel nicht von der Bühne.

Ich möchte mich ganz herzlich beim Team vom Kleinkunstcafe „Lebemann“ für die wunderbare Zusammenarbeit und bei „Standard Crow Behavior“ für ein einmalig schönes Konzerterlebnis bedanken und freue mich schon auf ein baldiges Wiedersehen mit den sympathischen Musikern aus Sachsen.

Wer die Möglichkeit hat, diese Band live zu erleben, und Bluegrass mag, sollte das unbedingt tun. Auf ihrer Webseite www.standardcrowbehavior.com/live und ihrer Facebookseite findet man alle Daten.