Karel Gott – die “Goldene Stimme von Prag” ist verstorben.

Karel Gott – die “Goldene Stimme von Prag” ist tot

Am 14. Juli 1939 wurde Karel Gott in Pilsen (Tschechien) geboren. In den 50er Jahren begann seine Karriere in Prager Tanzcafés. Mit “Biene Maja”, dem Titelsong zur gleichnamigen Trickserie gelang ihm der internationale Durchbruch.
Während der Zeit des kalten Krieges durfte der Sänger in Ost- und Westdeutschland auftreten und erlangte so ein Millionenpublikum.
Weitere Songs, mit denen der in Prag lebende Sänger Erfolge – vor allem in Deutschland – feierte sind “Einmal um die ganze Welt”, “Fang das Licht”, “Babička” oder auch “Weißt du wohin?”. Karel Gott, die “Goldene Stimme aus Prag”, der in seiner musikalischen Laubahn nicht nur Schlager, sondern auch Rock ‘n’ Roll, Jazz, Blues und Country interpretierte sowie Opern- und Operettenstücke sang, nahm rund 150 Alben auf und verkaufte knapp 30 Millionen Tonträger.

Karel Gott verstarb am Dienstag, den 1. Oktober 2019, im Alter von 80 Jahren in Prag im Kreise seiner Familie an den Folgen einer Krebserkrankung.
Schon im Jahr 2015 wurde bei Karel Gott Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert, galt anschließend aber als geheilt. In diesem Jahr bekam er dann die Diagnose akute Leukämie.

Karel Gott hinterlässt vier Töchter und seine Ehefrau Ivana.

Unser Beileid seiner Familie & Angehörigen. 🕯️🙏🏼

 

Foto: Karel Gott Facebook