Roy Clark (1933 – 2018)

 


Am 15. April wurde Roy 85 Jahre alt.

Jetzt ist er überraschend am 15. November 2018 gestorben.

Roy kam 1933 in Meherrin, Virginia zur Welt.

Schon mit 17 Jahren begleitete er Wanda Jackson auf ihren Tourneen und bereits 1976 machte er eine Tournee durch die Sovjet-Union.

Er war ein mit Awards ausgezeichneter Banjo-Spieler, aber genauso auf der Gitarre ein Ass.
Später erlernte er auch noch „Fiddle-Playing“.

Seit 1962 bei Capitol Rec. unter Vertrag, gelang ihm 1963 mit dem selbstgeschriebenem Song „Tips Of My Fingers“ ein Top-Ten Hit.

Bekannt wurde er dem breiten Publikum durch seine zahlreichen Fernsehauftritte u.a. zusammen mit Buck Owens in der TV-Show
„Hee Haw“, die zu einem großen Erfolg bis in die 80er Jahre wurde.

Bereits 1973 wurde er von der Country Music Association
zum Entertainer des Jahres gewählt. Die Academy of Country Music war sogar schon ein Jahr früher mit der gleichen Auszeichnung zur Hand und wählte ihn gleich im nächsten Jahr nochmal zum Entertainer.
Darüber hinaus wurde er mehrere Male zum besten Instrumentalisten des Jahres gewählt.

Insgesamt hatte er zwischen 1963 und 1989 ganze 52 Hits in den Charts.
Darunter mehrere #1 Hits in den kanadischen Charts, aber nur einen in den US Country Charts: 1973 mit dem F.& B. Bryant – Titel: „Come Live With Me“.

Mit seinen Alben kam er bis auf #2 mit „Roy Clarks Family Album“
(1974).
Fast 10 Jahre später, also 1982, bekam er einen GRAMMY für die ‚beste Country Instrumental Performance‘ und dem Titel:
„Alabama Jubilee“ und ab 1987 war er ständiges Mitglied der Grand Ole Opry.

2007 wurde Roy in die „Cheyenne Frontier Days Hall of Fame“,

2009 dann in die Country Music Hall of Fame aufgenommen und

2011 von der damaligen Gouverneurin MARY FALLIN geehrt und wurde
in die Oklahoma Music Hall of Fame aufgenommen.

Zwischen 1978 und 1995 spielte er ’so ganz nebenbei‘ auch noch in vier Filmen mit.
Im TV wirkte er bei 294 Episoden der Show Hee Haw mit und u.a. in 5 Episoden der „Beverly Hillbillies“, bei der Muppet Show und unzähligen weiteren TV – Shows, darunter 50 Years of Country Music, den Jubiläen der Grand Ole Opry.

Seit 1957 war Roy mit Barbara Joyce Rupard verheiratet, sie haben 4 Kinder
und wohnten in Tulsa, Oklahoma, wo eine Elementary School nach ihm benannt wurde und wo er am 15. November an den Folgen einer Lungenentzündung verstarb.

Dieter Mühlena

 

Titelbild: © Grand Ole Opry/ Facebook