Neues Album von Montgomery Gentry veröffentlicht.

Als Duo „Montgomery Gentry“ landeten Eddie Montgomery und Troy Gentry mit fast zwei Dutzend Singles in den Charts. Sie nahmen Preise von der Country Music Association und der Academy of Country Music entgegen und behielten einen starken Kentucky – Touch in ihrer Musik.

Am 08. September letzen Jahres änderte sich jedoch mit einem Schlag alles.

Zwei Tage nach der Beendigung ihres 8. Studioalbums namens „Here’s to You“, kam Troy Gentry bei einem Helikopterabsturz, während einer Sightseeing Tour ums Leben. Montgomery Gentry befand sich zu dieser Zeit in Medfor- New Jersey, um am Abend ein Konzert zu geben.

„Der 8. September…, das war ein Querschläger, Mann «, sagte Montgomery letzte Woche in einem Interview. Fast fünf Monate nach der Tragödie ist er nun wieder auf der Bühne; Und somit auch zurück in der Öffentlichkeit. Eddie Montgomery ist zurück um zu promoten. Ja, richtig gehört. Er promotet das letzte aufgenommene Album von Montgomery Gentry –  „Here’s to You“!

Die erste und vielleicht härteste Entscheidung, die getroffen wurde, betraf laut Montgomery den Bandnamen. Sollte der Name „Montgomery Gentry“ in den Ruhestand treten? Wie sich herausstellt, wurde diese Frage lange vor dem letzten Sommer entschieden.

„Am Anfang wusste ich nicht, ob ich weiter singen sollte oder ob wir die CD veröffentlichen sollten“, sagte Montgomery. “ Aber wir hatten tatsächlich eine Unterhaltung über solch eine Situation vor einer Weile gehabt. Wir waren uns einig, dass Montgomery Gentry weitermachen sollte, wenn etwas mit einem von uns passieren sollte. Also habe ich mit meinen Jungs darüber gesprochen. Außerdem wusste ich, dass Troy sagen würde: „Hey man, keep on rockin!“

Also halten wir Montgomery Gentry am laufen!“.

„Here’s To You“, das am Freitag den 02.02.2018 veröffentlicht wird, war teilweise dazu gedacht, das 20-jährige Jubiläum des Duos zu feiern. Aber wie jeder ihrer ehemaligen Kollegen aus Central Kentucky daran erinnert, wurde das Bündnis zwischen den beiden Sängern schon geschmiedet, lange bevor sie 1998 offiziell den Namen Montgomery Gentry annahmen und im Frühjahr ihr erstes gemeinsames Album „Tattoos & Scars“ veröffentlichten.

Die beiden taten sich in den 80er Jahren zusammen und wurden schließlich zu Bandkollegen eines anderen Country Stars in Kentucky – Montgomerys jüngerer Bruder, John Michael Montgomery. Zusammen waren die drei in Lexington Clubs – vor allem im Austin City Saloon unterwegs, bevor John Michaels Solokarriere mit „Life’s a Dance“ im Jahr 1992 begann.

Montgomery Gentry ist derzeit bis September auf Tournee um das neue Album zu promoten.

 

Quelle: Kentucky.com / Walter Tunis

Foto: Michael Loccisano, Getty Images