Bandvorstellung: LenneBrothers Band

Wer kennt sie nicht, die legendären „The Lennerockers“… Nach 32 Jahren, rund 2500 Konzerten und ca 60000 verkauften Tonträgern war Schluss.

Doch die Bandmitglieder formatierten sich 2017 neu und es entstanden zwei neue Bands, u.a. die LenneBrothers Band:

Die LenneBrothers Band, das sind die Brüder Michael „Ele“ und Stefan „Teddy“ Koch, die schon seit 1984 bei den Lennerockers mitwirkten, Andreas Kässens und Claus Coxx.

In der genauen Aufteilung heißt das:

Michael „Ele“ Koch am Piano, Banjo und den Lead Vocals,
Stefan „Teddy“ Koch an der  Gitarre, Piano und  Gesang,
Claus Coxx am Slap Bass und Gesang,
Andreas „Andy“ Kässens an den Drums und Washboard

Die LenneBrothers Band bleibt den gewohnten Musikstil der Lennerockers treu.
Die Musik der vier Musiker ist eine Mischung aus Rock`n`Roll, Country, Blues und anderen Spielarten der „Roots Music“.
Neben Eigenkompositionen gibt es im Live- Programm der LenneBrothers Band auch Klassiker von Beispielsweise Jerry Lee Lewis, Chuck Berry, Johnny Cash und Hank Williams geben.

Konzerttipp: „14th Wild West Rockabilly Special“ in Pullman City Harz am 6. und 7. Dezember 2019. Weitere Infos gibt es hier.

Doch die LenneBrothers Band ist natürlich ganzjährig on Tour. Die aktuellen Live- Termine sind auf der „On Tour„- Seite der Band zu finden.

Seit ihrer Gründung haben die „Brothers“ jährlich einen Tonträger veröffentlicht:

„Choo Choo Billy Train“ (2017)

das 15-Track starke Album, erhältlich auf CD und LP, sowie als Download

 

 

„Santa’s Plane“ (2018)

ein Weihnachtsalbum mit 14 neuen Songs, erhältlich auf CD und als Download

 

 

„…bei Kilometer 330“ (2019)

die neue Single mit den Songs „Rocking and Trucking“ und „Genauso soll es sein“, die auch im TV bei der Neuauflage der Sendung Kilometer 330 zu sehen und hören war

Zum kaufen gibt es die neuen Silberlinge im Fanshop der Band, sowie digital auch auf Amazon (hier gibt es auch Hörproben).

Hier das Musikvideo zum Song „Picking Berrys“ (zu finden auf dem Album „Choo Choo Billy Train“):

Alles weitere gibt es ebenfalls auf der Website der Band unter www.lennebrothersband.de oder auf Facebook www.facebook.com/lennebrothers zu finden.

 

Foto: © LenneBrothers Band