John Craigie LIVE in Berlin

Die Tageszeitung ‘The Portland Tribune’ schrieb einmal über John Craigie: “Seine Musik klinge wie eine Mischung aus Bob Dylan und John Prine.” Der in Los Angeles geborene Sänger und Songschreiber John Craigie ist bekannt für seine poetischen und ergreifende Texte gepaart mit einer gehörige Portion Humor. John Craigie ist einer der Songwriter die Dich in einen Moment zum Lachen bringen und im nächsten Augenblick zum Weinen. 

Er sagte einmal in einen Interview: “Wenn man Geschichten erzählt, müssen sie den Zuhörer packen, er muss eine Verbindung dazu aufbauen. Richtig gute Musik bringt dich nicht dazu dich gut zu fühlen, sondern dazu, dich nicht allein zu fühlen.” 

Zu seiner stetig wachsender Fangemeinde gehören unter anderem der Country Sänger Todd Snider und der Superstar Jack Johnson. Er war es auch der ihm 2017 auf seiner Stadion-Tournee als Support mitnahm. John Craigie reist seit fast einem Jahrzehnt ununterbrochen durch die USA, Kanada und Europa. Am Dienstag Abend spielte er sein erstes Konzert in Berlin im Auster-Club unter der Berliner Markthalle. 

Den Support machte die charmante Countrysängerin Henriette aus Berlin. Sie präsentierte einige Songs von ihrer in Nashville eingespielten Debüt EP. Angefangen von der wunderschönen Ballade “Lighthouse” über “Missing you” bis hin zu den herzergreifenden Song “Remember That” über ihren Vater der ihr immer sagte: “Egal wie es dir geht, Du darfst niemals aufhören zu singen”. Henriette besitzt eine sehr schöne ausdrucksstarke Stimme, welche besonders gut in den langsamen Songs zur Geltung kommt. Nils Becker begleitete Sie auf der Akustischen Gitarre.
Ich bin mir sicher wir werden in Zukunft noch viel von Henriette zu hören bekommen. Aktuell arbeitet Sie an ihrem ersten Album. 
Nach einer kurzen Pause betrat der 1980 geborene John Craigie die Bühne im Auster-Club. Er erzählte wie gerne er im Winter auf Tournee ist, weil die Leute in der Dunklen Jahreszeit viel lieber seine oftmals traurigen Songs hören möchten als im Sommer. Er eröffnete den Abend mit einem Song den er über die letzte Präsidenten Wahl in den USA geschrieben hat: “Presidental Silver Lining”. John Craigie beherrscht es perfekt Geschichten zu erzählen: Sei es mit seinen cleveren und humorvollen Songs oder seinen witzigen Dialogen zwischen den einzelnen Titeln. 

Sein Song “Let’s Talk This Over When We’re Sober” handelt über ein Streitendes Liebespaar auf dem Burning Man Festival, als John Craigie den Mann sagen hörte: “Lass’ uns darüber sprechen wenn wir nüchtern sind und nicht auf dem Burning Man Festival”.  Das Publikum im ‘für einen Dienstag Abend gut gefüllten Auster Club’  sang ausgelassen mit. Als nächstes spielte John Craigie seinen wohl bekanntesten Song namens “I Wrote Mr. Tambourine Man” über einen Mann in einer Bar der ganz fest behauptete er hätte Bob Dylan’s Mr. Tambourine Man geschrieben. 

Nach ungefähr 80 Minuten verabschiedete sich der Moderne Troubadour John Craigie mit seiner tollen Ballade “I Am California” welche über seine Heimat in California handelt. 
Es war ein tolles unterhaltsames Konzert voller witzigen und manchmal traurigen Geschichten und Songs.