Eric Paslay im Gespräch mit CountryHome

In wenigen Wochen kommt der Texaner mit deutschen Wurzeln, Eric Paslay, nach Deutschland. Gestern sprach Jessica mit dem Musiker und er erzählte uns ein wenig über sich, sein Leben und seine Musik:

 

Jess: Hallo Eric, ich danke Dir, dass Du Dir die Zeit für ein kleines Interview nimmst.

Wir freuen uns sehr, dass Du für ein paar Konzerte nach Deutschland kommst.

Du spielst in ein paar Wochen in Berlin, Köln (ausverkauft !!!) und Hamburg.

Bist du das erste Mal in Deutschland und wirst Du Zeit haben, Dir das Land ein wenig anzusehen?

Eric: Es ist mein erstes Mal und ich denke es wird spaßig werden.

Der “Schotte-Ire“ ist in meinem Bart aber meine Größe ist der deutsche Teil in meinem Blut. (lacht)!

Die Familie meines Großvaters und meiner Großmutter sind alle Deutsche, also wird es nett sein, das Land zu sehen.

Ja, es ist mein Ziel, das Land zu sehen und einige Fans zu treffen und hoffentlich wird es die erste Reise von vielen mehr sein.

Jess: Dein Support-Act wird die Band Roads and Shoes aus Deutschland sein. Wir sahen sie im Juni diesen Jahres als Opener für Charles Esten.

Wie kam es dass auch Du die beiden ausgewählt hast dich zu begleiten?

Eric: Oh, ich liebe Charles und ich denke, dass sie ( Roads and Shoes) wirklich, wirklich gut sind.

Ich kann es kaum erwarten, die Shows mit ihnen zu spielen und ihre Musik zu hören.

Es ist wirklich cool, wie Country-Musik jetzt überall auf der Welt gespielt wird. Es gibt eine Menge Bands und Sänger, die Country-Musik singen wollen und ich finde das großartig.

Jess: Du gehörst mit 35 Jahren zur jüngeren Generation von Country-Musikern.

Wie bist Du zur Country-Musik gekommen?

Eric: Ich bin in Central Texas aufgewachsen, dort gibt es eine Menge Country-Musik im Radio.

Ich weiß nicht, ich denke, ich war immer vom Songwriting und den Geschichten angezogen.

Ich weiß nicht, ich landete irgendwie in Nashville mit Country-Musik. Ich höre alle möglichen Arten von Musik und bin ein Fan von allen Arten von Künstlern und Genres.

Ich denke, ich höre einfach gerne große Melodien und Lieder. Klar mein Zuhause ist die Country-Musik aber ich höre wirklich gerne auch andere Musik.

Jess: Deine EP „The Work Tapes“ wurde vor über einem Jahr veröffentlicht.

Ist etwas Neues in Bezug auf EP oder vielleicht sogar Album geplant?

Eric: Ja, wir machen neue Musik!

Wir haben ein Live-Album in Glasgow aufgenommen, das ist das nächste Projekt, das herauskommt.

Ich und die Band spielen meine Hits von -Friday Night-, -Song About A Girl-, -She Do not Love You-;

Songs, die ich für andere Country-Künstler geschrieben habe, wie „Barefoot Blue Jean Night“, „Even If Breaks Your Heart“, „Angel Eyes“ und einige andere Hits, die ich mit anderen Jungs aus Nashville hatte, werden auch dabei sein.

Ich probiere immer neue Musik aus, daher freuen wir uns, dass das neue Live-Album bald veröffentlicht wird.

Jess: Du schreibst deine eigenen Songs, aber du schreibst auch sehr viel und sehr erfolgreich für andere Musiker.

Deine Single „Young Forever“ hast Du zusammen mit Chris DeStefano & Morgan Evans geschrieben.

Kannst du uns etwas über den Hintergrund von „Young Forever“ erzählen?

Eric: Ja, ich habe mit Chris und Morgan geschrieben.

Morgan Evans fing gerade an, hier in den USA Hits zu haben. Er ist berühmt in Australien und er begann hier berühmt zu werden.

Morgan und Kelsey haben ja letztes Jahr geheiratet, es war seine Idee (Young Forever), sie hatten sich gerade verlobt und er dachte daran, für immer jung zu sein. Wir dachten, es wäre eine großartige Idee. Du kommst mit einer Gruppe von Freunden in den Raum und versuchst einen großartigen Song zu schreiben und ich denke, wir haben das an diesem Tag geschafft.

Jess: Mit Charles Kelly (Lady Antebellum) und Dierks Bentley hast du den Hit „The Driver“ veröffentlicht. (Der eine Grammy-Nominierung erhielt)!

Es ist so ein großartiges Lied !!

Gibt es jemanden besonderen für Dich, mit dem du gerne einmal arbeiten möchtest?

Eric: Ich bin gerade in New York und wir haben hier damals in der Jimmy Fallon Show gespielt. Das war das erste Mal, dass ich mit Charles spielte, eine schöne Erinnerung.

Ich bin immer bereit, mit talentierten Leuten zu arbeiten. Es wäre ein wahr gewordener Traum, mit U2 oder Coldplay auf der Bühne zu stehen.

Die eine Lady in Nashville, mit der jeder spielen möchte, sie ist wirklich cool und wirklich nett, ist Dolly Parton !!! Ich würde gerne mit ihr schreiben und einen Tag mit ihr rumhängen. Sie ist unglaublich talentiert und schlau! Ich weiß nicht warum, ich fühle mich immer zu ihr hingezogen und die erstaunlichen Songs, die sie geschrieben hat und die Art, wie sie Geschäfte macht, das alles ist ziemlich erstaunlich.

Ich bin immer bereit zu schreiben, wenn jemand aus dem richtigen Grund dabei ist. Ich denke, es gibt eine Menge großartiger Künstler mit dem großen Herzen, die jeden lieben, und sie sind aus den richtigen Gründen dabei.

Jess: Ich habe eine kleine persönliche Frage, ich hoffe, es macht dir nichts aus.

Ich las, dass Du Diabetiker Typ A bist.

Beschränkt Dich diese Diagnose bei Deiner Arbeit oder auf der Bühne?

Eric: Oh ja.

Bei mir wurde, als ich zehn Jahre alt war Diabetes Typ A diagnostiziert.

Ich war 10 Jahre alt und ich hatte wirklich Ärzte ohne Ende.

Bis ich 18 war, dachte ich, ich würde später einmal Arzt werden. Ich dachte, ich könnte Kindern mit Diabetes helfen. Dann fing ich an, Songs zu schreiben und Musik zu spielen und ich denke, dass es mir half, höhere Ziele zu erreichen.

Musik hat es mir ermöglicht, Menschen mit Diabetes zu helfen. Geld zu sammeln und es Bewusst zu machen, Medizin zu bekommen und auf sich selbst zu achten.

Wir sind alle hier, um uns gegenseitig zu ermutigen! Ich hoffe, dass Menschen mit Diabetes nicht ihre ganze Identität darin finden dass sie Diabetes haben.

Ich treffe Menschen, Jugendliche mit Diabetes und sie sagen: „Ich bin ein Diabetiker, ich bin ein Diabetiker“.Ja aber du bist auch ein Träumer und du hast große Träume zu verwirklichen und ich versuche sicherzustellen, dass sie diese große Träume verfolgen und ein gutes Leben haben.

Um den Blutzucker zu kontrollieren gibt es mittlerweile viele gute Geräte.

Eine Sache, die mein Leben auf Tour verändert hat, ist ein Gerät namens Dexcom, das mir im Grunde einen Blutzuckerspiegel anzeigt. Es gibt mir alle fünf Minuten einen Wert. Wenn ich auf der Bühne stehe und mein Blutzuckerspiegel sinkt, wird mich das meine Crew wissen lassen und ich trinke dann ein Glas Orangensaft und alles ist gut.

Jess: Im Juli diesen Jahres haben Deine Frau Natalie und Du, (durch einen lustigen Instagram Post), bekannt gegeben, dass ihr euer erstes Kind erwartet. Herzlichen Glückwunsch dazu!!!

Wie fühlst Du dich als zukünftiger Vater?

© Eric Paslay Instagram

Eric: Ich bin aufgeregt und nervös, ich bin wirklich aufgeregt!

Natalie sitzt hier, sie sieht schwanger aus und so wunderschön! Wir sind wirklich sehr sehr aufgeregt. Wir wissen nicht, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist, es wird eine lustige Überraschung sein, wenn das Baby im Dezember auf die Welt kommt.

Jess: Das ist schön zu hören und ich wünsche euch alles erdenklich Gute für euch und das Baby, bitte grüße Natalie ganz lieb.

Eric: Oh Dankeschön das ist sehr nett von Dir, warte kurz, ich erzähle Natalie kurz davon…

Natalie: Hallo Jess, vielen vielen Dank für die lieben Worte!

Jess: Eric wir sind am Ende angekommen, möchtest Du Deinen Fans noch etwas sagen?

Eric: Ich möchte nur jedem in Deutschland Danke sagen. Danke dass wir schon eine ausverkaufte Show haben! Verdammt, ich bin noch gar nicht da und weiß schon jetzt dass ich auf jeden Fall wieder kommen muss!

Wir würden auf jeden Fall wiederkommen, weil Natalie wegen der Schwangerschaft ja nicht fliegen kann. Ich muss auf jeden Fall viele Fotos für Natalie machen!

 

Wir möchten Eric für dieses nette Interview danken und wir freuen uns, ihn bald auf der Bühne zu sehen!

Auch ein großes Dankeschön an Wizard Promotions für die tolle Zusammenarbeit!

 

Hier sind die deutschen Tour Daten:

31.10.18 – Berlin / Frannz Club
01.11.18 – Köln / Blue Shell
02.11.18 – Hamburg / Häkken

Weitere Informationen zu Eric Paslay finden Sie hier:

https://www.ericpaslay.com