CD Review: Mrs. Greenbird „Dark Waters“

TRACKLIST:
1. Long Time No See
2. Morals
3. Dark Waters
4. One Day In June
5. Careless Heart
6. Midnight Rose
7. The Simple Things
8. Like A Song In My Head
9. 1965
10. Tides Are Turning
11. Learn How To Love You

Mrs. Greenbird sind mit neuem Album zurück!

Fünf Jahre nach Release ihres zweiten Albums „Postcards“ meldet sich das Folk- Duo Mrs. Greenbird aus Nippessippi zurück.

Am 12.4. erscheint das neue, dritte, Studioalbum „Dark Waters“ von Mrs. Greenbird als Audio- CD, Vinyl und als MP3- Download.

Nicht nur der Sound ist moderner und frischer, auch erscheint „Dark Waters“ unter ihrem eigenen Label „Greenbird Records“  … Das Duo hat sich zum Ziel gesetzt ihren eigenen Stil weiterhin zu verwirklichen und sich selbst treu zu bleiben. Das ist ihnen mit diesem grandiosen Album gelungen. Der typische sinnliche Mrs. Greenbird- Stil ist geblieben und verleiht dem Album den angemessenen Touch Charme.

Das Album mit seinen 11 Titeln ist wiedermal ein gelungener Mix aus Folk, Americana und feinstem Songwriting und wurde, wie auch „Postcards“, in Nashville gemixed.

Im Juni letzten Jahres erschien mit „One Day in June“, die erste Single des neuen Albums und eroberte mit seinem warmen Sommersound die Herzen der Fans.

Vor wenigen Wochen erschien nun die zweite Single „Dark Waters“, die auch gleichzeitig als Albumtitel dient. Die Albumversion überzeugt mit einem klangvollem Gitarrensound im letzten Drittel des Songs – etwas aufgepusht ohne jedoch zu übertreiben.

Das Album überzeugt mit melodisch- poetischen Songs, die alle selbst von Steffen Brückner und Sarah Nücken geschrieben wurden. Den Gesangspart teilen sich die beidem wieder mit ihren sanften Stimmen. Die Harmonie springt gleich beim ersten Song zum Hörer rüber und man kann die Augen schließen und einfach genießen, denn die Scheibe kommt daher ohne großartigen Schnick-Schnack – Piano, Gitarre und Lap- Steel kommen hier zum Vorschein und werden von den beiden Musikern selbst gespielt. Weitere Soundelemente wurden zugespielt.

Wie man es von Mrs. Greenbird gewohnt ist kann man das sympathische Duo auch mit „Dark Waters“ in keine Schublade stecken. Diesen eigenen Greenbird- Sound , welcher viele Facetten des Duos beherbergt , muss man einfach mögen.

Wer handgemachte Songs mit Gefühl mag kommt mit diesem Album voll auf seine Kosten. Ein wunderbares Album zum zuhören und genießen.

 

Fazit: Ein Album ohne jegliche Klischee und jenseits vom Mainstream, welches jedoch absolut in den oberen Chart- Plätzen eine Berechtigung hat.